Freitag, 31. Januar 2014

Dontodent Vanilla Mint

Hallo meine Lieben,
heute habe ich mal wieder eine Review für euch. Ich hoffe, dass ihr auch daran hin und wieder Spaß habt, denn Sachen auszuprobieren macht mir selber immer sehr viel Freude. 


Wie ihr schon sehen könnt, soll es heute um die Dontodent Zahnpasta in der Geschmacksrichtung Vanilla mint* gehen, die ich netterweise von DM zugeschickt bekommen habe. Dazu gab es eine Zahnbürste, an sich eine nette Idee, aber ich habe eine elektrische. Aber die hebe ich mir dann einfach für einen Urlaub auf. 

Meine Review zu der Zahnpasta in der Geschmacksrichtung Cherry mint könnt ihr hier noch mal nachlesen. 


Letzes Mal gab es eine Zahnpasta in Rot-Lila, dieses Mal ist sie erwartungsgemäß gelb und mit Glitzer durchzogen, joah nett, kann man dazu sagen. Ich habe sie nun seit ungefähr einem Monat immer mal wieder in Gebrauch und kann euch meinen Eindruck dazu mitteilen, man kann also schon sagen, dass ich sie ausreichend getestet habe. 

Man braucht bei der Zahnpasta genau die selbe Menge, wie bei anderen Zahnpastas auch, allerdings habe ich das Gefühl, dass sie nicht so gut aufschäumt, wie das andere Zahnpastas tun. Sie schmeckt doch intensiv vanillig, nach einer Weile kommt dann der Minzgeschmack etwas durch. Man kann die Zähne gut mit ihr reinigen.

Der intensiv vanillige Geschmack erinnert mich und auch meinen Freund doch irgendwie etwas an Vanillepudding und die Konsistenz ist auch etwas komisch wabbelig, nicht so cremig wie bei anderen Zahnpastas, sondern eben geleemäßig. 

Hin und wieder kann ich diesem süßlichen Geschmack doch etwas abgewinnen und finde, dass sie gut "schmeckt". Das ist aber nun nicht der Sinn einer Zahnpasta und irgendwie habe ich nicht so ein sicheres Gefühl, wenn ich diese Zahnpasta benutze. Ich denke mir immer, dass sie nicht genug reinigen kann und nutze daher noch eine herkömmliche Zahnpasta von Perodontax. 


Dabei verspricht Dontodent doch so einiges, sei es Kariesprophylaxe, das Entfernen von Zahnbelag und noch so einiges mehr. 

Fazit:
Wie man vielleicht schon herauslesen kann, bin ich doch etwas zwiegespalten hier ein finales Urteil abzugeben. Zum einen ist die Zahnpasta sicherlich mal was anderes und ich finde den Geschmack prinzipiell ok, mir fehlt aber die Sicherheit, die mir eine frischere Zahnpasta doch für meine Zähne gibt. Ab und an verwende ich sie gerne, würde sie aber nicht als alleinige Zahnpasta empfehlen.

Habt ihr sie auch getestet? Was ist eure Meinung zu der Zahnpasta?

Liebe Grüße 
eure Melanie 

*PR Sample

Donnerstag, 30. Januar 2014

Nagelllackhaul #1 2014

Hallo meine Lieben,
neben den Astor Lipcolour Butters und zahlreichen Sleekpaletten habe ich auch für Nagellack ordentlich viel Geld in diesem Monat ausgegeben, aber nun will ich mein Sparvorhaben doch ein wenig ernster nehmen. 


Ja, so sieht das auf einem Haufen aus, dazu kamen eigentlich noch weitere Essence-Lacke, aber die zeig ich euch dann einfach beim nächsten Mal.


Zum einen war bei brands4friends mal wieder einiges an OPI Lacken reduziert und da habe ich mir den türkisfarbenen Tiffany Case und den lilanen Vesper aus der James Bond LE noch gesichert. Beide in Originalgrößen. 


Außerdem habe ich bei zwei dieser Minisets aus der Mariah Carey Weihnachtsedition zugeschlagen. Vor allem dieses Set aus Braun-, Kupfertönen gefällt mir richtig gut. Enthalten sind Silent Stars go by, Baby, please come home und Make him mine


Das zweite Set gefällt mir wegen des schwarzen Emotions nicht ganz so gut. It's frosty outside und Kiss me at midnight sind da eher mein Fall. 


Irgendwann war ich richtig genervt, dass der Essence Sale immer noch nicht angefangen hatte und habe mir Time for romance und The boy next door einfach noch für den vollen Preis mitgenommen. Bei Essence kann man das ja mal machen. Eigentlich stand Essies Aruba blue auf meiner Wunschliste aber als ich die beiden blauen Lacke aneinanderhielt, konnte ich keinen Unterschied feststellen und habe lieber den Boy mitgenommen. 


Tja und dann ist mir noch was tolles passiert. Auf beautytester.de gab es für 5 Wochen lang Gewinnspiele wegen einer bestimmten geknackten Followerzahl auf Facebook und ich habe dort tatsächlich diese Nagellackkollektion von Sleek gewonnen. Ich war wirklich der letzte Name beim letzten Gewinnspiel. Außerdem hatte ich auch noch so viel Glück nicht den anderen Preis, die Vintage Romance Palette von Sleek (die ich ja schon habe) zu gewinnen. 

Es sind nun nicht die außergewöhnlichsten Farben, aber sie machen mir wahnsinnig Lust auf den Sommer. 

Euch auch?

Liebe Grüße
eure Melanie


Mittwoch, 29. Januar 2014

Essence Barefoot through the moss

Hallo meine Lieben,
ja und schon wieder ist eine Woche um und es ist wieder Zeit für Lacke in Farbe...und bunt bei Lena und Cyw. Dieses Mal wollten die beiden oliv und ich habe mich beleeren lassen, dass das nicht dunkelgrün ist, sondern eben so grün wie ne Olive, tja macht Sinn. 


Lackiert habe ich einen Lack, den ich mir selber wohl nicht gekauft hätte, da grün schon nicht so mein Beuteschema ist und so ein helles Oliv erst Recht nicht, aber so lackiert finde ich ihn doch recht hübsch und man kann sagen was man will: Lena ist nicht unschuldig an dem Lack, denn erst durchs Lackschrottwichteln habe ich diesen Lack bekommen.


Es handelt sich um Barefoot through the moss und er ist aus irgendeiner alten Essence-LE, aus welcher kann ich gar nicht so genau sagen. Immerhin ließ er sich recht einfach in zwei Schichten lackieren, nachdem eine Erste doch mehr als dürftig gewesen wäre. 


Des weiteren ist er mehr als nur ein lahmer Olivlack, sondern enthält durchaus etwas Schimmer, ob silber oder gold kann ich gar nicht genau sagen. Im Herbst gab es von P2 eine LE mit einem ähnlichen Lack, den ich natürlich nicht habe, aber wer den hat, kann die ja mal vergleichen, vielleicht ähneln sie sich. 


Der Pinsel war recht dünn, aber sehr widerstandsfähig, ich habe hin und wieder Probleme mit den Essence-Lacken, da mir das Bürstchen zu weit ausfächert. Hier im Gegenteil.

Ich bin also durchaus zufrieden mit dem Lack und werde ihn in Ehren an die erste Lack-Schrottwichtelaktion halten.

Was sagt ihr zu Oliv? Jay oder nay?

Liebe Grüße
eure Melanie

Dienstag, 28. Januar 2014

Nachgeschminkt: Party Look - Midnigth Stroll

Hallo ihr Lieben,
dieses Mal haben sich Shelynx und Kat für einen doch etwas aufwändigeren und knalligen Look für ihre Nachgeschminkt-Aktion entschieden, und zwar für Special Kokos Party Look - Midnight Stroll.


Zuerst habe ich mit einem blauen Cremelidschatten aus der Sleek Primer Palette mein Lid blau grundiert, was nicht so leicht war, da ich den nur ohne Pinsel auftragen konnte und er auch an den unteren Wimpernkranz sollte. 


Dann bin ich mit dem dunkleren Ton aus dem Essence Irrisistable blue sky 3D-Lidschatten einmal über das ganze Lid gegangen und habe es mit einem dunkleren Türkiston aus der Sleek Curacao Palette verblendet. In die Lidfalte kam dann noch ein hellerer Blau-Türkiston aus der gleichen Palette. Am Innenwinkel habe ich dann einen Hellblauton aus der Lagoon Palette verwendet und nach oben hin mit einem hellen Grünton aus der Candy Palette gearbeitet.


Aus der gleichen Palette kam noch ein mattes Schwarz in den Außenwinkel. Mit dem Essence Blockbuster habe ich das Ganze dann nach oben hin ausgeblendet und einen schwarzen Lidstrich gezogen, sowie die Wimpern getuscht. Erst nach Concealer und Make up habe ich etwas von dem Essence Pigment Bad Boy in den Innenwinkel gegeben. 


Auf die Lippen kam Sheers! von Catrice, da ich den am passendsten fand, konturiert habe ich mit dem Sleek Suede. Ich muss sagen, dass der Look so im Gesamten gar nicht so krass wirkt. Beim Einkaufen gestern habe ich ihn getragen, würde das im Alltag aber eher nicht tun. Mit zu viel blau am Auge fühle ich mich einfach immer etwas unwohl.


Hier seht ihr noch mal alle Produkte, die ich verwendet habe. So kam die Sleek Curacao Palette doch noch zum Einsatz, nachdem ich sie im Schminkkörbchen doch eher stiefmütterlich behandelt hatte. 

Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Look und den Fotos, die meine neue Kamera macht. 

Ich hoffe, dass euch der Look genauso gut gefällt wie mir und ihr mal bei Kat und She-Lynx vorbeischaut um die Übersicht zu bewundern.

Liebe Grüße
eure Melanie

Montag, 27. Januar 2014

Schminkkörbchen #4 2014

Hallo meine Lieben,
na habt ihr die Kälte gut überstanden? Bei uns waren teilweise -14°, echt abartig. Zum Glück konnte ich mich Zuhause schön einkuscheln und das Wetter größtenteils ignorieren.


Entgegen dem Wetter war mein Schminkkörbchen sehr bunt, aber irgendwie war mir gar nicht recht nach den schönen Farben der Curacao Palette von Sleek, schade. Daneben bekam sie Gesellschaft von meiner selbsdepotteten Rosa-Lila-Palette und dem Intensif Eye Lidschatten Please Gold the line. Hinzu kam der Kajal Love me lavender von Essence und der Augenbrauenstift aus der Kalinka Beauty LE. Als Blushs kamen Pomegranate und Madam Butterfly zum Einsatz und der Highlighter aus der Dark Romance LE. Auf die Lippen schafften es der KIKO Pearly Poppy Red und der Catrice Glamourize me.

Look 1


Am Donnerstag war ich morgens in der Uni und habe mich nachmittags mit der lieben Devilly getroffen und wir haben einen schönen Tag verbracht, wie immer wenn wir uns sehen. Manchmal bin ich ja schon überrascht, dass doch was ansehnliches bei rauskommt, wenn ich mich um 6.15 aus dem Bett quäle. 


Für diesen Look habe ich aus meiner selbstdepotteten Palette einen hellen Rosaton von Kiko und den Strawberry Ice cream von Essence verwendet und wirklich nur ganz dezent mit dem Pink aus der Curacao verblendet, auch der Lidstrich sollte nur ganz dezent sein und so habe ich etwas von meinem Essence Eyeliner auf einen Pinsel gegeben und so den Lidstrich gezogen. An den unteren Wimpernkranz kam noch Love me lavender von Essence, den man aber kaum gesehen hat.


Ich wollte am Donnerstag unbedingt den Pearly Poppy Red von Kiko tragen und war echt fasziniert von der Farbe, da er doch als Glossy beschrieben wurde. Daher habe ich mit keiner hohen Deckkraft gerechnet, wurde aber eines besseren belehrt. Dadurch, dass der Lippie so kräftig war, musste ich das AMU etwas zurücknehmen. Auf die Wangen gab es Madam Butterfly.

Fazit der Woche:

Irgendwie war ich diese Woche recht lustlos, was die Produkte des Schminkkörbchens anging, obwohl ich eigentlich keinen Flop ausmachen kann. Beide Lippenstifte gefielen mir sehr gut, den Glamourize me trug ich zu dem Catrice Lidschatten und Pomegranate. Aber dennoch hat mich einfach kein Produkt total geflasht. Ich glaube die Sleek Palette ist mir dann doch einfach noch etwas zu bunt gewesen. Aber ein gutes hat das ganze, ich habe mal wieder eine Mascara geleert. Hoffentlich wird die nächste Woche nicht ganz so erkältungsgenervt wie diese. Ich will eigentlich schon gerne mal wieder zum Sport. 

Schminkkörbchen #4 2014


Ja irgendwie glaube ich, dass diese Produkte doch etwas besser in die Jahreszeit passen als das knallbunte Wirrwarr aus der letzten Woche.

Lidschatten


Dieses Mal wird es also deutlich dezenter werden und so habe ich dem Catrice C'mon Chamaleon noch einen weiteren Catrice Lidschatten, den Luke Skystalker an die Seite gestellt, unbewussterweise kamen noch zwei ähnliche Farbkombinationen von MUA, Cosmic und Bella dazu. Sollte mir doch nach Farbe sein, darf die Sleek Original Palette ran. 

Blush und Mascara


Auf die Wangen darf diese Woche das Essence Cremeblush aus der Girls on Tour LE, da es eine schöne frische Wangenfarbe zaubert. Auf die Wimpern gibt es die Essence Get big lashes Mascara, bevor sie verändert wurde. Ich habe beide Versionen plus die wasserfeste Mascara da und will sie nun der Reihe nach aufbrauchen. In letzter Zeit sind doch einige Mascaras leergeworden.

Lippen


Hier wird es je nach Laune sehr unterschiedlich, zum einen darf der Catrice The world's grapest für den beerigen Kandidaten auf die Lippen, soll es etwas sheer und unbetont sein, so kommt der P2 Snowkissed Balm auf die Lippen. Ein perfektes Matcht mit dem Blush kann der P2 Chrysanth bilden. 

Wenn ihr Lust und Zeit habt, packt euch doch auch ein Körbchen, das macht unglaublich Spaß und man entdeckt seine Produkte wieder neu für sich, die liebe Susanne und die liebe Mellie würden sich ganz bestimmt über weitere Teilnahmen freuen.

Liebe Grüße 
eure Melanie

Sonntag, 26. Januar 2014

Essence Oilslicklack und erste Kameraspielereien

Hallo meine Lieben,
wie ich euch ja gestern schon erzählt habe, habe ich eine neue Kamera und habe mich natürlich schon fleißig an ihr versucht und nun darf sie mal beweisen was sie so kann.

Bei Nana und Allie gibt es ja nun schon seit einigen Wochen das ABCDEFinish und diese Woche sind wir tatsächlich schon bei O wie Oel angekommen. Für diesen Buchstaben habe ich mir extra den Essence Nagellack aus der Superheroes LE aufgehoben und ihn doch tatsächlich in zahlreichen Farbnuancen eingefangen bekommen. 

 Duochrom


Wenn man Glück hat, einem das Licht, die Kamera oder der Blitz hold sind, dann bekommt man diesen schönen Farbverlauf fotografiert. Der Lack schimmert im vorderen Bereich türkis und geht dann ins lilane über. Toller Effekt. 


Dunkelblau


Die Nuance die mir mit am besten an dem Lack gefällt, da es nicht so auffällig ist, sondern sehr schlicht und elegant aussieht. Dieser Effekt kam bei mir mit Deckenbeleuchtung aber ohne Blitz zustande.

Lila


Auch eine schöne Nuance ist dieses Lila, das aber recht schlecht einzfangen war, bei mehr Licht wirkte der Lack schon wieder türkis und mit Blitz ebenfalls.


Petrol


In etwa die Farbe des ersten Bildes, aber ohne das lila, ebenfalls schick und sehr metallisch glänzend, hier unter Einsatz von Blitz. 
Türkis


Der Lack kann aber auch noch etwas heller türkisener und wirkt hier schon beinahe knallig. Hier offenbart sich dann ob man ordentlich lackiert hat.

Leider muss ich aber sagen, dass ich mit den Essence-Lacken auf Kriegsfuß stehe, da sie bei mir einfach nicht halten wollen. Bereits am Lackiertag hatte ich recht viel Tipwear, bei der es an der linken Hand auch bis zum dritten Tag blieb. An der rechten Hand bildete sich ebenfalls schnell Tipwear und der Lack begann abzusplittern, trotz Topcoat. Also wurde nach drei Tagen ablackiert, ich bin da ja sehr pingelig. Die Bilder entschädigen dann aber wieder für die Scherereien und ich kann mich den Lobeshymnen zahlreicher Bloggerinnen anschließen, er war etwas ganz besonderes und gehört definitiv ins Standardsortiment.

Liebe Grüße
eure Melanie

Samstag, 25. Januar 2014

AMUs in Farbe und bunt: Januar

Hallo meine Lieben,
irgendwie sind es doch immer die Bloggeraktionen, die mich daran erinnern wie schnell die Zeit vergeht. Scheinbar habe ich meine letzte Erkältung nicht ganz auskuriert, denn ich schniefe und huste schon wieder. Aber zum Glück steht am Wochenende nichts weiter an, sodass ich mich hoffentlich erholen werde. Zu Beginn der Woche hoffte ich aber alles hinter mich gebracht zu haben und habe mich noch am Dienstag ans Schminken für Lenas AMUs in Farbe...und bunt gemacht. Ich versuche in nächster Zeit immer eine meiner neuen Sleekpaletten für solche Aktionen zu verwenden, sodass ihr ein noch besseres Bild von ihnen bekommt. Außerdem habe ich seit Donnerstag eine neue Kamera, die mir die liebe Devilly für schmales Geld vermacht hat. 


Für diesen Look habe ich zur Celestial Palette gegriffen und ihr die Astor Lipcolourbutter in Hug me zur Seite gestellt. 


Lena hatte uns drei fast schon frühlingshafte Farben zur Aufgabe gemacht und ich kann schon von Vornherein sagen, dass meine Auswahl nicht so gut pigmentiert war wie ihre, aber in etwa haut sie schon hin. 


Entschieden habe ich mich für die Lidschatten Solar, Astral Blue und Galactic. Die beiden ersteren enthalten groben Glitzer, Galactic schimmert stark silber. Ich habe nicht wirklich lange überlegt, sondern mich einfach ans Pinseln gemacht und ein doch wie ich finde nettes Ergebnis zustande gebracht. 


Ich habe Galactic auf dem gesamten beweglichen Lid verteilt und Solar in die Lidfalte gegeben, in den äußeren Augenwinkel kam dann noch Astral blue, den ich doch ganz schön schichten musste. Schön finde ich ehrlich gesagt, dass in der äußeren Lidfalte fast so etwas wie ein lilafarbener Übergang entstanden ist.


Hug me sieht man dazu kaum auf meinen Lippen, aber ich wollte diese dann auch lieber zurükhaltend haben, da das AMU sich schon so bunt angefühlt hat. 


Leider kippt mein Bild etwas, aber ich denke ihr könnt euch so ein besseres Bild von dem Look machen, man sieht eh nicht so wirklich viel. Recht passend empfand ich Sleek Pomegranate zu dem Look. 

Doch ich finde, dass das AMU was hatte, würde ich vielleicht nicht jeden Tag und auch nicht nochmal tragen, aber es hat mich wohl auch keiner wegen des AMUs komisch angeguckt, sondern eher wegen dem hier: 


In diesem Sinne wünsche ich euch, dass ihr die eisigen Temperaturen gut übersteht und nicht auf die Nase fallt.

Liebe Grüße
eure Melanie

Freitag, 24. Januar 2014

4 und 4 macht glücklich Teil 2

Hallo meine Lieben,
gestern habe ich euch ja schon die erste Hälfte meines Hauls gezeigt und nun soll der zweite Teil folgen, denn heute will ich mich den Sleekpaletten widmen. Eine ganz besondere Palette ist noch auf dem Weg zu mir und braucht etwas länger, dazu aber dann wann anders mehr. 


Wie ihr sehen könnt, sind ganze vier Paletten bei mir neu eingezogen, zwei sehr aktuelle und zwei etwas ältere. Die beiden aktuellen gab es bereits bei kosmetik4less, die anderen beiden konnte ich noch bei cambree ergattern. Ich habe beide Bestellungen am Samstag getätigt und am Dienstag kamen sie dann an. 


Die erste Palette, die ich unbedingt haben wollte, war die Garden of Eden Palette, die es offiziell erst ab dem 27.1. zu kaufen geben sollte. Als ich bei kosmetik4less stöberte, war sie aber schon verfügbar und ich habe sie kurzerhand bestellt. Sie kommt als Einzige von diesen Vieren ohne spezielle Verpackung daher, aber irgendwann schmeiße ich die eh immer weg. 


Zunächst war ich mir etwas unsicher, da die Palette nur Braun- und Grüntöne enthält, aber irgendwie ist es dann doch genau das was mich am meisten anspricht, dass es eben keine reine Nude-Palette ist. Die Namensgebung gefällt mir total gut, irgendwie passt das einfach schön zusammen. 


Die erste Reihe enthält vor allem alltagstaugliche Farben und vor allem die ersten drei Gates of Eden, Eve's Kiss und Paradise on Earth sind gut pigmentiert, auch Python und Flora sind ok, Forbidden schwächelt leider deutlich und ist kaum zu erkennen. 


Auch in der unteren Reihe sind es wieder die schimmernden Lidschatten, die herausstechen, Fig, Evergreen und Fauna sind wirklich super. Ich denke, dass man aber auch mit Entwined und Tree of Life arbeiten können wird. Adam's Apple sieht man wieder gar nicht. 


Die Sleek Celestial Palette kam letztes Jahr quasi als Weihnachtspalette heraus und fand nicht viel Beachtung in der Bloggerwelt, wie ich fand. Scheinbar waren die Farben nicht für jeden etwas, was ich durchaus verstehen kann. Ich wollte sie aber unbedingt haben, sonst hätte ich es vielleicht irgendwann bereut. 

Die Palette ist sehr blaulastig, glitzernde, matte und schimmernde Lidschatten wirken doch etwas willkürlich zusammengewürfelt. Dennoch sprach mich diese gemischte Palette sehr an. 


Die erste Reihe besteht aus durchweg gut pigmentierten Lidschatten, lediglich Astral Blue scheint hier auf den ersten Blick etwas zu schwächeln, auch bei Earth Shine musste ich öfter ins Pfännchen greifen. Mein Favourit sind hier Solar und Galactic.


Auch die untere Reihe enthält interessante Lidschatten, wobei aber auch die matten Lidschatten wieder etwas schwächeln. Saturn's Ring erinnert mich sehr an den 3D-Lidschatten Irrisistable Purrple von Essence. Ein spannender Ton ist auch Eclipse, der je nach Licht etwas zwischen braun und taupe changiert. 


Die Sleek Respect Palette schmachte ich schon eine Weile an, aber sie ist nur noch selten in Onlineshops zu finden. Umso glücklicher war ich als ich sie noch bei Cambree entdeckte. Erschienen ist sie nämlich bereits im Herbst 2012 und war limitiert. Ich habe sie mir nun also bestellt, denn sonst hätte ich es bestimmt ewig bereut.


Irgendwie macht mich die Farbkombination aus den schönen Rottönen und den matten Nuancen total an. Ich denke diese Palette würde ich mitnehmen wenn ich im Herbst verreisen würde, denn dafür eignet sie sich meiner Meinung nach wirklich gut. Ich mag den Mix einfach sehr gerne. 


Auch hier sind leider die matten Lidschatten schlechter pigmentiert als die schimmernden, mit einer Ausnahme: Otis Red ist ein tolles Rot-Pink, das intensiv leuchtet. Aber auch James Brown kann sich wirklich sehen lassen.


Leider finde ich, dass sich doch einige Farben aus der ersten und zweiten Reihe sehr ähneln, vor allem Vandellas finde ich aber herausragend. Auch Ojays gefällt mir sehr gut. Die Palette wird bestimmt im Herbst 2014 häufig benutzt werden. 


Zu guter Letzt habe ich noch die Glory Palette gekauft, die im Sommer 2012 zu den Olympischen Spielen in London erschienen ist und bei der ich auch Angst hatte sie irgendwann nicht mehr zu bekommen. So häufig ist sie mir nämlich nicht mehr über den Weg gelaufen. 


Die Palette besteht aus gold, silber und bronze und aus vielen bunten Farben. Des weiteren trägt sie tube station Namen, was sie dann noch zu etwas besondererem macht. 


Bakerloo und Northern hauen mich hier wirklich vom Hocker und da kann ich es auch verschmerzen, dass Platform nicht deckt. Man müsste ihn wahrscheinlich nur etwas schichten. 


Vor allem aber bin ich von der unteren Reihe schlichtweg überfordert, da sie einfach mordsmäßig gut pigmentiert ist, vor allem von Circle hätte ich das nicht so erwartet.

Letzen Endes muss jeder immer für sich selber entscheiden welche Palette er mag und ihm am meisten zusagt. Ich verwende meine Paletten alle sehr gerne und habe an keinem meiner Produkte so viel Freude, weswegen die Sammlung wächst und wächst. Nur weil ein Lidschatten nicht auf Anhieb deckt, heißt das nicht, dass er am Auge unbrauchbar sein muss.

Ich finde alle vier Paletten natürlich toll, da sie meine Sammlung erweitern und nein, ich möchte auch wenn es manchmal so aussieht nicht alle haben. 

Welche Paletten habt ihr? Warum habt ihr keine? 

Liebe Grüße
eure Melanie