Dienstag, 21. Januar 2014

[ABC-Kochen] B wie Buttermilch


Hallo meine Lieben,
ich war letzte Woche mal wieder fleißig und habe beim Kochen Fotos gemacht. Ich bin irgendwie grade was diese Blogparade angeht darauf gekommen Sachen zu kochen, die auf den ersten Blick gar nicht so zusammenpassen. So hatte ich euch in der ersten Runde herzhafte Muffins mit Ajvar gebacken. 


Ich habe mich für die Buttermilch entschieden und kann euch bei der Gelegenheit gleich ein Rezept aus dem wunderbaren Kochbuch "Käts Studentenküche" zeigen. Die Autorin ist selbst noch Studentin und ihre Eltern besitzen ein Restaurant. Was ich besonders mag, sind die hilfreichen Anmerkungen, wie z.B. die €-Zeichen, die anzeigen, wie teuer das Rezept in etwa ist, hilfreich ist auch ein Saison-Kalender für Obst und Gemüse im hinteren Teil des Buches. 

Ich habe mich also ans Kochen gemacht und möchte euch heute Käts Süßkartoffelsuppe mit Buttermilch vorstellen. 


Für 2-4 Personen (ja nach Hunger und Esser) brauchen wir:
  • zwei große Süßkartoffeln (gibt es u.a. im türkischen Supermarkt)
  • einen halben Apfel 
  • eine Zwiebel
  • 200 ml reine Buttermilch
  • etwas Öl
  • Salz und Pfeffer
Wer diese "Basis" noch verfeinern will kann z.B. zu diesen Zutaten greifen: 
  • evt. gehackter Ingwer
  • evt. Kreuzkümmel, Kurkuma, Gemüsebrühe
  • evt. Orangensaft oder Kokosmilch

Zuerst müsst ihr das Gemüse schälen und in Würfel zerkleinern, muss alles nicht so genau sein, wird ja eh püriert. Dann bratet ihr das Gemüse in dem Öl etwa 2-3 Minuten an und gebt dann soviel Wasser über das Gemüse, sodass dieses bedeckt ist. Nun lassst ihr das ganze 25-30 Minuten köcheln. 

Ist das Gemüse weich könnt ihr ihm mit dem Pürierstab oder dem Mixer zuleibe rücken und das ganze pürieren. Nun noch nach Geschmack würzen und die Buttermilch unterrühren. Mit Kokosmilch, Ingwer, Kurkuma und Kreukümmel wird das Ganze exotisch, mit Orangensaft fruchtig und mit mehr Wasser und Gemüsebrühe nicht ganz so dickflüssig. 


Die Supper wärmt wunderbar von Innen und ist mal etwas anderes als die typische Kartoffelsuppe. Wir haben dazu Baguette aus dem Ofen, bestrichen mit Olivenöl, Knoblauch, Sembal Oelek, Salz und Pfeffer, sowie mit Mozzarella belegt, gegessen. 

Ich würde mich freuen, wenn in dieser Runde wieder einige Rezepte zusammenkommen. 

Hier könnt ihr eure Rezepte noch bis zum 1. Februar verlinken.


Mit welchen Gerichten rückt ihr der momentanen Kälte zuleibe?

Liebe Grüße 
eure Melanie

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich gut! Ich musste schmunzeln, als ich deine Zutaten gesehen habe, denn ich habe mich auch für die Buttermilch entschieden und Süßkartoffeln sind auch bei mir dabei :D
    Liebe Grüße,
    Sophie
    http://www.somehowsophie.com

    AntwortenLöschen
  2. Haha, das ist aber auch ein Zufall, bin gespannt was du gekocht hast.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich patsche in meine Suppen meistens Sahne oder Sauerrahm - an Buttermilch hab' ich da noch gar nicht gedacht, ist aber natürlich auch eine gute Möglichkeit :)

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik, Autogrammwünsche ;) alles in die Kommentare