Sonntag, 8. Mai 2016

Wochenrückblick #13

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen fabelhaften Tag mit eurer Mutter. Ich hoffe, dass ihr sie etwas verwöhnt und ihr sagt, dass ihr sie liebt.

Gesehen: eine Folge GZSZ, Bayern gegen Atletico Madrid in der Champions League

Gehört: Radio

Gelesen: Gar nichts, wenn ich ehrlich bin

Getan:
Meine Wohnung gewischt, Fenster geputzt, mein Rad reparieren lassen, einen Kuchen gebacken, die liebe Steffy getroffen, mich mit einer anderen Freundin zum Unilernen und Grillen getroffen, gearbeitet und zu meinem Geburtstag eine Radtour gemacht und mich von meinem Schatz überraschen lassen.




Gegessen: Brötchen, Knusperstangen, Brownies, eine riesige Pizza, Tomate-Mozarella auf richtig frischem Brot, einen leckeren Sommersalat, Gegrilltes, Kekse



Getrunken: Wasser, Tee, einen Hugo und eine Berliner Weiße, Chai Latte

Gedacht: Das Leben ist mit Plan irgendwie besser (zumindest für mich vergessliche).

Gefreut: auf meinen Geburtstag, über liebe Komplimente, dass mein Rad wieder ganz ist und das Wetter schön ist

Geärgert: Fällt mir grade gar nichts so richtig ein

Gekauft: Deosprays, ein neues Parfüm, Kuscheldecken, eine Teekanne und bei Bonprix habe ich auch noch bestellt.



Ich wünsche euch wie immer einen schönen Start in die Woche. 


Eure Melanie

Freitag, 6. Mai 2016

Frühstücksprojekt: Schnelles Frühstücksbrot mit Joghurt

Guten Morgen meine Lieben,
ich wünsche euch einen schönen Feiertag. Es gibt wenige Feiertage, die ich nicht nur nicht mag, sondern abgrundtief hasse und Vatertag gehört dazu. Erstens verstehe ich nicht, was es bringen soll sich mit seinen Freunden an diesem Tag zu besaufen und zweitens vermisse ich meinen Vater einfach noch zu sehr als, dass ich heute irgendwas feiern wollen würde. Irgendwie ist die Woche bei mir eh total komisch und voll. Warum, wieso, weshalb, dazu schreibe ich wohl meinen Wochenrückblick.

Um aber zu etwas schönerem und erfreulicheren zu kommen, habe ich es am Sonntag geschafft mein nächstes Frühstücksrezept auszuprobieren und kann das erste mal behaupten, ja das mach ich vielleicht sogar häufiger, da es schnell und einfach zu machen war und zudem lecker geschmeckt hat. Einziges Hindernis war es, dass mein Paket mit der Kastenform erst noch bei der Post gelandet ist und ich es abholen musste. 


Ihr benötigt neben der Kastenform 2 Eier, 650g Joghurt (bei mir laktosefrei), 560g glutenfreies Mehl (ich habe meins von Schär aus dem Biomarkt), 2 Päckchen Backpulver, 2 Tl Salz, 1 Tl Zucker, 2El Leinsamen (bestimmt gehen auch andere Samen, Nüsse, Rosinen, Sonnenblumenkerne etc. aber mein Supermarkt hatte nicht so viel Auswahl) und 2El Öl (ich nehme am liebsten Rapsöl). Anschließend heizt ihr den Ofen auf 190° vor. Mit dem Öl fettet ihr die Form ein.



Nun könnt ihr alle trockenen Zutaten mischen. 


Als nächstes gebt ihr den Joghurt dazu und verrührt das Ganze mit einem Handrührgerät. Als letztes gebt ihr die Eier dazu. 



Nun füllt ihr den klebrigen Teig in eure Form und schiebt sie für 40-45 Minuten in den Backofen.


E voilá- fertig ist euer glutenfreies Brot. Ihr könnt es herzhaft mit Frischkäse oder Schinken belegen, aber genauso gut süß mit Marmelade oder Honig.

Mein Fazit:

Nichts für alle Tage- mir geht schnell eine Sorte Geschmack auf die Nerven, aber so für zwischendurch dann doch ganz nett und gerade für Menschen mit Unverträglichkeiten eine schöne Alternative. Geschmeckt hat es super.

Das nächste Rezept, das ich ausprobieren möchte, stammt von trickytine und es handelt sich um Brioche mit Johannisbeerbutter.

Ich bin gespannt ob sie mir gelingen, wie lange ich diese Mal für die Umsetzung brauche und ob sie schmecken.

Auch hiervon werde ich berichten. So ich warte nun bis um 12, kippe mir eine kleine Flasche Sekt hinter und begieße damit meinen 26. Geburtstag.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Sonntag, 1. Mai 2016

Wochenrückblick #12

Hallo meine Lieben,

ja und da ist sie dann auch wieder dahin meine Bloggermotivation, zu vieles anderes erscheint mir momentan wichtiger und interessanter. Auch zu meinem Frühstücksprojekt komme ich momentan einfach nicht. Der Wochenrückblick ist jedoch immer schnell mal so zwischendrin getipselt. 

Gesehen: oh ich glaube diese Woche habe ich fast fernsehfrei verbracht. Ich hatte irgendwie weder so richtig Zeit oder Lust. 

Gehört: Radio

Gelesen: auch hier nur einige Seiten Darm mit Charme, ich bin dann immer eingeschlafen :)

Getan: Gearbeitet, Mich um die Uni gekümmert, meinen Arbeitsvertrag bekommen, den Haushalt auf Vordermann gebracht, eine Dampferfahrt auf dem Wannsee am Samstag und ein großes Spaghettieis heute verdrückt

Gegessen: Viel Brötchen, Ente, Kuchen, Pudding und heute Abend gibt es noch Spargel

Getrunken: Tee, Wasser, Punica, Orangensaft und Kaffee

Gedacht: Warum mich einige Leute einfach nicht verstehen wollen und einfach nur nerven. 

Gefreut: Über das schöne Wetter am Wochenende, ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk und einen ruhigen Sonntag nachmittag. 

Geärgert: dass die Post sich etwas doof angestellt hat und mein Paket zig Straßen weiter abgegeben hat. Über den Platten in meinem Fahrrad und darüber, dass ich zu gutmütig bin und oft das Gefühl habe ausgenutzt zu werden.

Gekauft: Lebensmittel, eine erste kleine Sonnencreme, Batterien für meine Computermaus und ich glaube das war es schon. 

So meine Lieben, Ich hoffe ihr seid gut in den Mai gekommen und startet mit guter Laune in die neue Woche.

Liebe Grüße
eure Melanie