Sonntag, 17. Dezember 2017

Wet'n wild comfort Zone/ Glitter im Advent / Oh Tannenbaum

16:40 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
und schwups ist bereits der dritte Advent. Geht irgendwie auch immer schneller und mit Baby verfliegen die Tage ja eh schneller als man gucken kann. Kein Wunder also, dass es bereits zum dritten Mal #Glitter im Advent heißt. Dieses Mal haben sich neastea und meliundamariola für Oh Tannenbaum entschieden und ich wusste fast sofort, dass ich etwas grünes schminken möchte. Und da eignet sich doch eine Palette besonders gut für.


Die Wet'n wild Comfort Zone Palette habe ich vor einigen Jahren recht häufig in der Bloggerwelt gesehen und war von dem Preisleistungsverhältnis immer sehr überrascht. Denn sie kostet je nach Anbieter zwischen 5-8€ und weist eine super Qualität auf. Also habe auch ich mir sie erst kürzlich mal gekauft, hatte ich so im Hinterkopf.


Ich habe ihn nicht, aber irgendwie soll der letzte Ton wohl ein kleines Dupe zu Mac Club sein. Ich finde er schimmert schön duochrom und ist definitiv das Highlight aus der kleinen Palette.


 Kommen wir mal zum Look: ganz so schön Tannengrün ist es nicht geworden, vielmehr etwas oliv-dunkelgrünes. Ich finde es hat etwas dreckiges. Dazu habe ich die grüne Creasefarbe genau dorthin gegeben und mit der hellgrünen Eyelinerfarbe verblendet. Zum Schluss dann noch etwas mit der Nicht-duochromen Definerfarbe abgedunkelt und die beiden Browbone Farben wurden auch noch benutzt. 


Ich mag das AMU sehr, auch wenn ich so dunkle AMUs an mir immer etwas gewöhnungsbedürftig an mir finde. Ach ja, wie man sieht, krümeln die Farben etwas.


Einen habe ich noch. Vor meinem Fenster steht dieser Tannenbaum. Wahrscheinlich steht er dort schon lange. Jedes Jahr nach Totensonntag rollt hier ein Kran an und der Baum wird mit Lichterketten geschmückt. Er hat eine Zeitschaltuhr, geht gegen 12 Uhr abends aus, um halb sechs morgens wieder an, um halb acht wieder aus und um 15.30 wieder an. Wir haben das beobachtet... Schnee gab's letzte Woche wie man sieht.... Ich liebe diesen Baum....

Habt noch einen schönen 3. Adventssonntag.

Eure Melanie 



Samstag, 16. Dezember 2017

Meine Zoeva Paletten: Rodeo Belle

18:00 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
vor einer Weile habe ich begonnen euch meine Paletten zu zeigen und das wird auch noch dauern bis wir durch sind, von Geschminktem zeigen ganz abgesehen. Eine Palette, die mich überrascht hat, ist die Rodeo Belle Palette von Zoeva.


Von außen vermutet man zuerst eine Nudepalette, da finde ich das Design auch etwas irreführend muss ich sagen, wenn ich es nicht auf dem Schirm habe, verwechsle ich das auch hin und wieder.


Denn von innen zeigt sich, dass hier vor allem Blautöne überwiegen, dazu gibt es einen beigen Blendeton, ein Braun für die Lidfalte und ein Braun und ein Dunkelblau zum Abdunkeln. Dazu noch ein Rot, ein Rosa und ein Türkiston. 


Die obersten ersten vier Töne sind so lala pigmentiert, hiermit können eher neutrale AMUs geschminkt werden. Dann kommt aber der Hammer Rotton, der einfach grandios pigmentiert ist. 


Aus der untersten Reihe stechen dann die ersten drei Farben hervor, denn je nach Licht schimmern alle verschieden von hellblau zu silber oder von türkis zu einem Goldeinschlag.


Die letzten beiden Farben lassen sich wieder schwerer und auch eher fleckig auftragen. Die Palette beinhaltet also 4 Kracherfarben und der Rest ist so lala. Wen das nicht stört, da er auf die schönen Farben aus ist, dem würde ich die Palette empfehlen, ansonsten kann man solche Töne bestimmt auch einzeln irgendwo bekommen, denn immerhin kostet die Palette etwas über 20€.

Ich habe erst mal einen neutralen Look mit der Palette geschminkt, die richtig knalligen Farben habe ich noch nicht geschafft schön einzufangen, aber das werde ich demnächst auf jeden Fall noch tun.



Hier habe ich mit allen Brauntönen aus der Palette gearbeitet und noch die Nyx Lingerie Palette zur Grundierung genommen. Für den Alltag gefällt es mir gut, ist halt eher braun.

Liebe Grüße
eure Melanie

Sonntag, 10. Dezember 2017

Trend it up Fade to Black Le Nagellack 020/ Glitter im Advent/ Golden Lights

19:25 0 Comments
Hallo ihr Lieben und einen schönen 2 Adventssonntag,
ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und konntet vielerorts den Schnee genießen. Hier gab es gestern zwar auch ein Paar Flocken, aber mehr als eine minimal weiße Decke gab es nicht zu sehen. Da blitzt noch zu viel grün durch. Bei der Instagram Aktion von neastea und meliundamariola geht es diese Woche um Golden Lights und nachdem ich euch eigentlich erst ein goldenes AMU zeigen wollte, bekommt ihr nun doch einen Lack aus der Fade to Black LE von Trend it up zu sehen.

Da das Licht ja um diese Uhrzeit nicht mehr so gut ist, musste ich ein wenig improvisieren und bin beeindruckt, wie unterschiedlich der Lack wirkt.


Am Originalgetreusten schafft es das Iphone diesen Lack mit der Nummer 020 einzufangen. Es handelt sich klar um einen Goldton mit einer etwas sheeren Base, der mit rosafarbenen Flakes versetzt ist. Hier sieht man den Nagel noch durch, so im schummrigen Lampenlicht fällt das aber wenig auf und er funkelt einfach nur schön.


Die Kamera verschluckt bei Blitzlicht komplett den sheeren Grundlack und spuckt einem nur noch die Flakes aus und das was am deckendsten aus der goldenen Base auf dem Nagel gelandet ist. Ich mag den Effekt auf dem Bild, auch wenn es nicht in Echt so aussieht.


Spielt man ein wenig an den ISO Einstellungen herum wird der Lack auch mit Lampe erkennbar und entfaltet auch hier seine Schönheit. Bei diesen Lichtverhältnissen kommt der Lack sehr deckend rüber und zeigt auch warum ich zwei lackierte Schichten als ausreichend empfunden habe. 


Alles in allem habe ich hier für mich den perfekten Weihnachts- und Silvesterlack gefunden, den man auch gut auf einer farbigen Base tragen kann, wie ich es hier bereits getan habe. Nun möchte ich ihn wohl noch mal über einer schwarzen und einer weißen Base ausprobieren.

Nun wünsche ich euch einen tollen Abend, wir werden The Voice of Germany gucken und haben Essen bestellt. Mal sehen wie die Nacht wird.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Freitag, 8. Dezember 2017

Rival de Loop young- warum ich die Marke bisher unterschätzt habe

20:00 3 Comments
..sie mich jetzt aber umso mehr interessiert und begeistert....


Hallo ihr Lieben,
es gibt ja so Marken, die kenne ich, die mag ich, kaufe ich und werde entweder nie enttäuscht oder es ist immer so ein Wechselbad der Gefühle mit ihnen. So sind z.B. die meisten Catrice LE Paletten Mist, die Lippenstifte aber toll, Essence kann tolle Verpackungsdesigns usw. Tja und mit den Rossmann Marken konnte ich nie so viel anfangen, zu ramschig und jugendlich war das Design. Doch auch da hat sich was getan, zumindest der Rival de Loop Display ist mittlerweile elegant in Schwarz gehalten. Heute möchte ich euch aber meine minimale Auswahl an Produkten zeigen, die ich aus dem Sortiment von Rival de Loop young besitze, denn seien wir ehrlich: so recht zähle ich nicht mehr zur Zielgruppe.


Aus der Festival Mood LE besitze ich das Contouring Powder, das aus einem Bronzer, einem Highlighter und einem Blush besteht. 


Aus dem Standardsortiment nenne ich den gebackenen Highlighter mein Eigen.


Hier seht ihr dann die beiden geswatcht, ganz links ist der Highlighter, dann das Blush, der Bronzer und der Highlighter aus dem Trio. Hier kann man sagen, die können wirklich was und sehen sehr schön auf dem Gesicht aus.


Aktuell gibt es die Dream on LE, die, wie ich so mitbekommen habe, doch recht beliebt war. Denn hier gibt es drei ganz toll aussehende Paletten zum kleinen Preis. Ich habe nur noch die Concealer&Correcting Palette mitgenommen und das auch ehrlich gesagt wegen des Designs und wegen des niedrigen Preises von 3,99€.


Enthalten sind 6 Cremeprodukte und es gibt eine Anleitung welchen Ton man für was benutzen soll. So soll das Grün z.B. Rötungen kaschieren etc. Ich habe mir heute mal den Spaß gemacht und alles nach Anleitung verwendet, vor allem den Grünton fand ich irgendwie doch ganz lustig. 

Was mir mal einer verraten kann: soll man das unter der Foundation auftragen oder verzichtet man beim Color Correcting komplett darauf? 


Auf Intagram bin ich über die Stay4ever Lipglosse gestolpert und dort wurde gesagt, dass diese wirklich gut halten sollen. So recht glossig sind die nämlich gar nicht, sondern stark deckend und wirklich langlebig. Schade, dass es ein Duoprodukt ist, denn die zweite Seite würde ich nicht verwenden, denn damit schiebt man leider nur die Farbe an den Lippenrand und macht alles fleckig. Als Pflege empfinde ich die helle Seite aber durchaus als nett mit einem neutralen Geruch.


Ich besitze die beiden dunkelsten Farben Sparkling purple und Foxy Red. Es gibt auch noch ein helles rosa, ein pink und einen neutralen Rotton. 


Wie gesagt, die Farben sind wirklich intensiv und brauchen einen Entferner um wieder zu verschwinden, auch nach Macces saß mein Lippie heute noch wie ne 1 und das will wirklich was heißen.


In dem Look von heute habe ich alle Produkte von oben verwendet und dann doch eine Foundation über die Color&Correcting Palette gegeben, dazu dann das Blush und den Bronzer und den gebackenen Highlighter. 

Habt ihr auch noch einen Geheimtipp von Rival de loop young, den ich mir unbedingt ansehen sollte? Und was sind eure unterschätzten Drogeriemarken?

Liebe Grüße
eure Melanie 

Mittwoch, 6. Dezember 2017

P2 Galactic Beauty LE- Ausbeute und erster Eindruck

20:45 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
ich hoffe euch geht es allen gut, ich hab mich bei meinem Herzmann angesteckt, der eine Erkältung angeschleppt hat. Aber dem Baby geht es gut, sie wurde nur heute geimpft und ist etwas quengelig gewesen, Fieber hat sie aber nicht. Vor dem Besuch bin ich noch zu dm gestapft, neue LEs ausspähen und die P2 Galactic Beauty hat es mir nicht nur angetan, sondern es gab auch zwei Aufsteller, die noch prall gefüllt waren. 


Bereits im Vornherein war mir klar, dass ich mir die Nagellacke genauer ansehen würde und die beiden kräftigen Farben mussten dann mit nach Hause.


Bei Dark sky handelt es sich um einen dunklen Lilaton, die Lacke kommen übrigens alle mit einem Sandfinish daher. 


Bronze Cloud ist ein kräftiger Kupferton, der mehr ins Orangefarbene geht. Ich habe ihn schon aufgetragen gesehen und wusste, dass ich ihn haben will.


Die Lidschatten habe ich auch schon irgendwo gesehen und habe mir auch hier gleich zwei mitgenommen. Dazu dann noch das Highlighterpuder, weil ich es einfach mal ausprobieren wollte.


Habt ihr die Pigmentierung gesehen? Die ist ja wohl mal der absolute Oberhammer und ich kann gar nicht sagen, wie begeistert ich von dem Effekt des lilanen Kandidaten bin. Aber auch das Kupfer ist sehr sehr schön.


Bei dem Highlighter handelt es sich um ein Gold Dust, das für Gesicht, Dekolleté und Körper sein soll. Er enthält noch eine Plastikfolie, die verhindert, dass gleich Produkt rauskommt. 


Es ist eigentlich nur purer Glitzer und für was ich das eigentlich brauche, kann ich grade auch nicht wirklich sagen ;)

Begeistert bin ich vor allem von den Lidschatten und ich freue mich total bald damit loszulegen und euch dann auch ein AMU damit zu zeigen.

Wir schauen nun The Taste und machen es uns auf der Couch bequem.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Dienstag, 5. Dezember 2017

Lacke in Farbe...und bunt: altrosa

17:47 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
auf den letzten Drücker möchte ich noch bei Lenas Aktion mitmachen und euch meinen altrosanen Lack zeigen, bevor es morgen mit Tannengrün so richtig weihnachtlich wird. Dieses Jahr bin ich auch tatsächlich in Stimmung, vielleicht weil ich nicht arbeite und alles intensiver empfinde und auch mehr Zeit habe für Backaktionen. 


Vor ca. 2 Wochen habe ich das Nagellackregal von Catrice geplündert und mal vier neue Farben mitgenommen, darunter war auch ein altrosa-Ton, was natürlich nicht ganz unbeabsichtigt war. Ich mag es ja gerne neue Farben und Lacke zu entdecken, die ich sonst vielleicht ignoriert hätte.


Geworden ist es schlichtweg die Nummer 10 Rosywood Hills, ein cremiger in zwei Schichten deckender Lack. Außerdem sehr unkompliziert und mit einem normal gebundenen Pinsel, da hat sich Catrice echt gemacht und die Iconails-Reihe ist doch recht solide.


Das Ganze war mir nach zwei Tagen etwas zu langweilig und ich bin ja eigentlich total unbegabt, was Nageldesigns angeht. Aber im Essie Adventskalender gab es diesen schwarz-goldenen Glitzerlack und der stand genau vor meiner Nase, genauso wie ein heller Cremeton von Essence.


Herausgekommen ist dann einfach irgendeine Spielerei und auch wenn es weder sauber gearbeitet ist, noch irgendeinem festen Muster folgt, ist es nach 2 Tagen immer noch auf den Nägeln (bin aber auch grade zum Ablackieren zu faul) und gefällt mir da auch immer besser. 

Ich werde nun schauen ob ich vielleicht noch ein paar Posts vorbereite oder hier auf der Couch versacke.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Sonntag, 3. Dezember 2017

Instagram Schminkaktion Glitter im Advent: Winterbeere

18:51 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
durch die liebe talasia bin ich auf eine Schminkaktion bei Instagram aufmerksam geworden, die von neastea und meliundamariola ins Leben gerufen wurde und sich Glitter im Advent nennt. Hier werden an allen vier Adventssonntagen weihnachtliche Themen behandelt, das kann ein Look sein, ein Naildesign oder auch eine Produktempfehlung. 


Ich habe mich mal für einen Look entschieden und es wurde recht rotlastig. Dann habe ich mir gestern noch einen neuen Lippenstift gekauft, der mit seinem metallischen Finish einfach richtig toll zu Weihnachten passt.


Auf den Augen wurde es eine Mischung aus der New-Trals vs. Neutrals von Make up Revolution und der Kiko Sensuous Burgundy Palette. Daraus habe ich versucht alle Rottöne zu verwenden und das ganze schön dunkel zu halten.


Auf den Wangen wurde es recht bronzig, denn ich habe mal wieder die Blush Palette ebenfalls von Make up Revolution verwendet.


Auf den Lippen habe ich mich für etwas superrotes und noch dazu metallisches entschieden, das mich sehr an Weihnachtsbaumkugeln erinnert, die haben auch immer so einen tollen Glanz.

Zwei Produkte möchte ich euch aus dem Look noch an's Herz legen, die ich mir gestern noch mitgenommen habe.


Zum einen wollte ich nun auch endlich die Paradise Extatic Mascara von L'oréal testen und es gibt diese momentan in einem Set mit einem goldenen Eyeliner für 11,85€ oder sowas.


Bei dem Lippenstift handelt es sich um die No. 600 Cosmic Aura aus der Lipaffair Metallic Collection von Lov, die es wohl neu gibt und der mit einem tollen Magnetikverschluss schließt und sehr hochwertig wirkt. Es ist mein erstes Lov Produkt und das Ergebnis überzeugt mich schon mal sehr, die anderen Farben werde ich mir nun auch noch ansehen müssen.

Nächsten Sonntag geht es mit dem Thema "Golden Lights" weiter, schaut doch mal unter dem Hashtag #Glitterimadvent bei Instagram vorbei und bei den anderen Mädels, die dort mitmachen. 

Wir müssen uns nun nach dem Weihnachtsmarkt erst mal aufwärmen.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Freitag, 1. Dezember 2017

Kiko Essential Face Palette for medium to dark skin

16:47 0 Comments
Hallo meine Lieben und willkommen Dezember,
schneller als wir gucken konnten ist schon ein neuer Monat angebrochen. Vor unserem Fenster steht ein riesiger Tannenbaum und dieser bekommt alle Jahre wieder sein Lichterkleid, an dem ich mich erfreuen kann. Dann beginnt wirklich die Vorweihnachtszeit. Am Sonntag wollen wir auf den Weihnachtsmarkt gehen und vorher noch eine große Runde mit Emma durch den Wald. Mal sehen wie das so alles klappt. 


Bereits im Sommer habe ich bei Kiko einige Produkte bestellt und eine Palette hat es mir besonders angetan, sodass ich sie euch heute zumindest einmal swatchen möchte. 


Geworden ist es eine Face Palette mit der Nummer 02, logischerweise gibt es auch eine 01, die für helle bis mittlere Haut sein soll. Mich hat aber eben diese hier für mittlere bis dunkle Haut angesprochen, denn ich finde sie durchaus hell genug für helle Haut. 


Enthalten sind 6 Puderprodukte, dazu gehören ein helleres und ein mittleres Konturprodukt, ein Highlighterton und drei Blushtöne von hellrosa bis zu einem pink/mauve/bordeauxton. 



Alle Produkte lassen sich super auftragen und aufbauen, hier bin ich jeweils 2x mit dem Finger in's Pfännchen. Vor allem der Highligtherton und das dunkelste Blush gefallen mir, aber auch die Konturprodukte taugen etwas und passen zu meiner Hautfarbe. 

Meistens gibt es in solchen Paletten immer irgendetwas, das mich stört, aber diese Palette konnte mich total überzeugen und ich kann sie euch sehr an's Herz legen. Kostenpunkt sind 19,95€, die es meiner Meinung nach aber wert sind investiert zu werden. Aktuell überlege ich mir auch die allerdunkelste zu bestellen, aber ich denke, dass ich dort mit den Konturprodukten nichts anfangen kann. 

Kennt ihr die Paletten? Nutzt ihr solche oder doch lieber alles einzeln?

Ich hoffe, dass ich es demnächst schaffe euch Looks damit zu zeigen...

Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent

Eure Melanie 

Mittwoch, 29. November 2017

Isana Haul

20:07 0 Comments
Hallo meine Lieben,
bereits zu Beginn des Monats habe ich bei Rossmann einige Sachen von Isana geshoppt, die ich euch aber noch nicht gezeigt habe. Die Bilder habe ich aber grade wieder gefunden und dachte mir ich zeige sie euch noch mal.


Von Isana sind es am meisten Sachen geworden, aber das liegt wohl auch daran, dass Rival de Loop nun auch Isana heißt.


Zuerst habe ich eine Duftkerze mitgenommen, wir kaufen häufig die teuren Airwick und Co. und die sind auf Dauer doch ganz schön teuer. Also habe ich mal die von domol in Amazon-Lilie und Wildfeige mitgenommen, da mein Freund sich was Frisches gewünscht hatte. Aber leider riecht sie weitaus weniger intensiv als ich erwartet hatte. Dann brauchte ich dringend noch ein Netz für den Kinderwagen, denn bei uns gibt es unten nur eine recht kleine Tasche und da ist diese doch ganz praktisch.


Ich brauche zwar keine Wattepads mit Aloe Vera, aber da ich da grade mal dran gedacht habe, habe ich die Maxi Wattepads von Isana mitgenommen und auch das Mizellen Reinigungswasser möchte ich mal probieren, da ich mit Mizellenwasser noch wirklich wenig Erfahrung habe. Das hier hat mich einfach vom Design her angesprochen.


Von den Original Eos bin ich gar nicht mal überzeugt, da die meine Lippen schnell wieder austrocknen. Deswegen habe ich von dem Isana Balm in Cherry nun auch nicht viel erwartet. Doch wurde ich eines besseren belehrt, denn der hier pflegt meine Lippen weitaus länger als die Originalen, daher kann ich den euch durchaus empfehlen.


Ich hatte mal ein Duschpeeling von Isana, das mit Bambusduft war und das ich sehr gerne mochte. Daher habe ich mir mal die Sorte Sweet&Salty mitgenommen, das mit kandiertem Orangen und gesalzenem Karamellduft sein soll. Es riecht nicht so intensiv wie ich dachte, aber dennoch lecker und die Peelingkörner sind auch recht fein und scheuern nicht.

Die beiden Schaumseifen sind noch sehr neu im Sortiment, Cream Peach riecht ein wenig wie Lipton Eistee Pfirsich, Cirtrus Heaven eben zitroniger. Leider aber nicht annähernd wie das Buttermilch&Lemon von Balea und darauf hatte ich gehofft. Zum Schaum kann ich noch nichts sagen, da ich noch andere Seifen erst mal aufbrauchen muss.

Das war nun der Haul von Rossmann für's erste, denn hier wartet noch genug anderes, was ich euch gerne zeigen mag.

Liebe Grüße
eure Melanie