Mittwoch, 12. April 2017

Nothing about meal #1

Huhu meine Lieben,
Ostern naht (oder wie man bei Game of thrones sagt: der Winter). Hier ist es wirklich ganz schön frostig geworden und soll es laut wetter app auch bleiben. Trotzdem kommen gerade ein Paar Sonnenstrahlen durch. Doof, wenn man genau da Urlaub hat. Andererseits: daheim ist es auch mal schön.

Zurück zu einem anderen Thema: ich koche und backe wirklich gerne, nur manchmal bin auch ich dazu natürlich zu faul. Gerne würde ich euch aber regelmäßig meine gezauberten Sachen zeigen, da ich denke, dass ein klein wenig Inspiration noch niemandem geschadet hat...

Schauen wir also mal, was im März so auf meinem Teller gelandet ist.


Zunächst einmal wurde auswärts gegessen und getrunken. Super lecker war die selbstgemachte Limonade in einem Sushi Laden in Steglitz und die Tortellini in einem kleinen Kaffee in der Nähe der Max-Schmeling-Halle mit den Mädels.


Gefrühstückt wurde erstaunlich gesund und abwechslungsreich. Zum einen gab es Porridge mit Apfel, Joghurt mit Haferflocken, Obstsalat und die ersten Erdbeeren. Dazu dann meistens Tee.

Und natürlich wurde auch selber gekocht. Zum einen gab es mit Käse gefüllte Klöße in Hackfleisch-Tomaten-Sauce und einen leckeren Hackbraten mit Parprika-Feta-Gemüse und Kartoffelspalten. Beides unglaublich lecker und sättigend.


Und wenn dann wirklich noch was reingepasst hat, gab es zum einen einmal Bratreis mit Quark und Gurke und zum anderen üppig belegte Brötchenhälften mit Salat und Käse. 

Und auch im April gab es schon einige Tage, wo es nicht nur 0815-Sachen gab, sondern ich einiges ausprobiert habe.

Ich hoffe, dass euch auch solche Reihen ein wenig interessieren und freu mich schon auf den nächsten kulinarischen Rückblick im Mai.

Kommt gut durch die Woche
eure Melanie 

1 Kommentare:

Vanessa Nessa hat gesagt…

Lecker!

Wünsche dir und deinen Liebsten schöne Ostern!

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik, Autogrammwünsche ;) alles in die Kommentare