Mittwoch, 23. August 2017

Lacke in Farbe...und bunt: Essence Midnight Sky

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich eine kleine Lackierpause eingelegt habe, mache ich heute mal wieder bei Lenas wöchentlicher Lackieraktion mit, auch wenn mir die Farbvorgabe "Aubergine" dieses Mal nicht so leicht fiel und ich mich erst mal im dm umsehen musste. Außerdem ist es ja doch eine dunkle Farbe und so recht in Herbststimmung bin ich aktuell auch nicht, der Sommer war eh so furchtbar kurz in diesem Jahr.


Als ich dann gestern vor dem neuen Essencesortiment stand, ist mir dieser dunkle Lack ins Auge gefallen und so durfte er neben zwei weiteren Produkten mit zu mir nach Hause. Es handelt sich um die Nuance "Midnight Sky", die wie gewohnt 1,55€ kostet und in der normalen Verpackung daherkommt.


Neben dem dunklen Lilaton enthält der Lack auch Glitzerpartikel, die auf dem Lack aber nur ganz dezent zur Geltung kommen. Das Pink aus der Flasche kommt z.B. gar nicht zur Geltung. Lackiert habe ich wie immer zwei Schichten und dann mit dem No chips ahead von Essie als Topcoat gearbeitet.


Anders als die pinken Flakes kommt das dunkelblau doch irgendwie raus und der Lack changiert mal ins Dunkelblaue und mal ins Lilafarbene, je nach Lichteinfall. Ich finde den Lack von der Farbe her toll und bisher hält er auch schon mal einen Tag, was auch nicht immer bei Essence der Fall ist. 


Vielleicht gibt's ja doch mal eine neue Formulierung?! Der Name des Lacks passt auf jeden Fall ganz gut, auch wenn ich bei Midnight Sky doch noch mehr an dunkelblau als an Lila denke. Aber das ist wieder Meckern auf hohem Niveau. Gefällt euch die Farbe könnt ihr hier nichts falsch machen. 

Ich war heute zu einem Infofrühstück zum Thema "Elterngeld" und anschließend noch bei Primark, es gibt so viele Sachen, die ich euch demnächst einmal vorstellen mag. Im Moment knipse ich jeden Tag Fotos und weiß gar nicht, wann ich das alles verbloggen soll. Tjaja echte Luxusprobleme. Jetzt mache ich es mir auf der Couch bequem und wünsche euch einen schönen Feierabend.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Dienstag, 22. August 2017

Nivea Pflegeduschen- Favoriten für den Sommer

Hallo meine Lieben,
auch wenn dieser Sommer (zumindest in Berlin) alles andere als heiß und sonnig war, so gab es doch zwei Produkte, die ich nun lieber verwendet habe und verwende als in den kalten Monaten.


Neben den Lieblingsduschen gibt es auch in diesem Jahr die limitierte "Sommerliebe" Dusche. Sie duftet nach Bambusmilch und Orangenblüten, sanft cremig, aber doch dezent zitrisch wegen der Orange. Für mich ein totaler Wohlfühlduft, der mich sofort in den Sommerurlaub versetzt. Neben der Dusche gibt es auch noch eine Bodylotion, die ich aber nicht getestet habe.


Im Standardsortiment gibt es die Pflegedusche "lemongrass&oil". Neben dem wunderbar frischen Duft sind hier kleine Pflegeölperlen enthalten, die sich auf der Haut aber schnell auflösen. Es bleibt kein öliger Film auf der Haut, es ist lediglich etwas dickflüssiger und durchsichtig von der
Konsistenz her. 


Der Duft ist ein Traum, so wunderbar nach Limette und nach Sommerurlaub. Ich habe hier lediglich das Gefühl, dass sich das Duschgel schnell verbraucht, aber es kann auch sein, weil Schatzi und ich es beide benutzt haben.

Neben dieser Sorte sind noch zwei weitere bei dm im Sortiment enthalten, zum einen Frangipani und dann noch Wasserlilie. Ich denke, dass ich beide demnächst einmal austesten werde. Und auch die Sommerliebe Dusche wird wohl immer mal wieder in meinem Einkaufskorb landen.

Kennt ihr die beiden Produkte? Gibt es nicht von der Oil Reihe noch ein blaues? Und was nutzt ihr am liebsten als Sommerdusche?

Liebe Grüße
eure Melanie

Sonntag, 6. August 2017

Balea Schönheitsgeheimnisse: Review

Hallo meine Lieben,
ich hoffe ihr könnt den Sonntag genießen und dass das Wetter auch mitspielt. Hier ist es recht kühl, dafür aber sehr sonnig und dadurch super angenehm. Morgens waren wir schon mit Emma draußen und dann spontan ein spätes Frühstück einnehmen. Gestern war ich den ganzen Nachmittag unterwegs und freu mich, dass ich heute die Füße hochlegen kann.

Recht neu gibt es aktuell die Balea Schönheitsgeheimnisse, die sehr an die Wahre Schätze Reihe von Garnier erinnern und von denen ich aufgrund des niedrigen Preises jeweils ein Shampoo und eine Spülung mitgenommen habe. Diese möchte ich euch gerne zeigen und meinen ersten Eindruck loswerden. Dazu muss ich noch sagen, dass ich die Garnierreihe nicht kenne und deswegen keinen Vergleich dazu ziehen kann.


Mitgenommen habe ich mir zum einen das Vitalisierende Shampoo mit Zitronenminze für normales Haar und die Beruhigende Spülung mit Hafermilch für sensibles Haar. Mein Haar ist recht pflegeleicht, ich setze eher auf Leave-In-Kuren, Haaröle oder Sprühkuren. Kuren zum Ausspülen nutze ich hingegen selten und nicht immer denke ich an eine Spülung. Momentan neigt mein Haar zum Fettigwerden, es hat aber auch Phasen, wo es sehr trocken ist. Leider war das Shampoo aus der Hafermilch-Reihe schon ausverkauft und die Kokoswasserreihe hat mich vom Geruch sehr enttäuscht. Es roch nach gar nichts.


Beide Produkte sind silikonfrei, es ist aus der Zuckerrübe gewonnenes Betain enthalten. Der Geruch ist zitrisch-frisch, aber keineswegs kloreinigerähnlich. Hier überwiegt der Minzeanteil. Es riecht einfach schön frisch und passt meiner Meinung nach gut in den Sommer. Nach dem Duschen bleibt allerdings kein Geruch im Haar, was ich etwas schade finde. Aber die Haare fühlen sich sauber und gereinigt an, sowie gepflegt. Für normales Haar ist das Haar auf jeden Fall geeignet und benötigt keine weitere Spülung.


Da ich aber eine dahatte, habe ich diese natürlich auch gleich ausprobiert. Die Hafermilchvariante erinnert mich von der Konsistenz und auch vom Geruch her an die Haarmilch Reihe von Nivea. Es riecht milchig und cremig und ist auch von der Konsistenz her dicker. Es lässt sich aber gut verteilen und ich brauche nur eine kleine Menge für meine Haare. Der Geruch blieb länger in den Haaren und sie fühlten sich geschmeidig an. Ob es nun meine Kopfhaut zusätzlich gepflegt hat, kann ich nicht sagen, da ich damit keine Probleme habe. 

Alles in allem finde ich beide Produkte vollkommen in Ordnung und kann sie empfehlen. Ich denke es ist jedem selbst überlassen ob er zum Original von Garnier oder zum günstigeren Dupe von Balea greift. Ich bin mit den Produkten sehr zufrieden und könnte mir gut noch eine Kokos- oder Schokoladenserie vorstellen, oder auch etwas vanilliges für den Herbst. 

Habt ihr sie schon getestet? Vielleicht sogar einen Vergleich zum Original?

Ich werde nun ein paar Schokomuffins backen und es mir weiter auf der Couch gemütlich machen, Emma ist auch träge. 

Liebe Grüße
eure Melanie 


Freitag, 4. August 2017

Schminkkörbchen der Woche

Hallo meine Lieben,
hier ist es heute merklich kühler und ich werde mich bald auf den Weg zum Aqua Fitness machen. Da ist es eh so megawarm, da ist es schön, wenn es draußen nicht auch noch 35 Grad hat. Morgen steht dann eine kleine Möbelhaus-Tour mit meiner Mama an und am Sonntag ein Treffen mit den Mädels. Gründe also um sich mal wieder an den Schminktisch zu setzen, gibt es also durchaus und so wird auch während meines Urlaubs und der Elternzeit ein Schminkkörbchen kommen, es sei denn alles bricht über mich herein und ich komme wirklich zu gar nichts mehr. Wir werden sehen.


So prall gefüllt, ist es in dieser Woche gar nicht, nur wenige ausgesuchte Produkte sind mit dabei. Einiges möchte ich mal wieder aus der Versenkung holen, denn ich komme wirklich nicht dazu alle Produkte bei mir gleich zu behandeln. Kommt auch zu viel nach :(


So geht es mir zum Beispiel mit der kleinen Catrice Palette, die sich Antique c'est très chic nennt und eigentlich super für unterwegs geeignet ist. Mittlerweile wurden glaube ich alle diese kleinen Paletten aus dem Handel genommen. Auch die beiden Essence Paletten werden hier sehr vernachlässigt. Geht es euch auch so, ihr habt einfach zu viel?


Gerade aber der mittlere Ton (hier ganz rechts) ist eigentlich schön und die Pigmentierung vollkommen ok. Genauso auch bei der wärmeren Essence Palette. Recht gute aufeinander abgestimmte Farben bekommt man hier für kleines Geld. Ich muss sagen, dass mich diese beiden Paletten mehr überzeugen als das Essence Klicksystem. Hier bin ich ja sehr auf das von Catrice gespannt.


Bei den Blushes nutze ich das von Catrice gerade wieder tierisch gerne und hätte da doch gerne noch den Rotton aus der LE. Die gibt es aber schon so lange nicht mehr, sodass ich da wohl kaum Chancen habe es noch mal irgendwo zu finden. 

Aus dem Essence Standardsortiment stammt das Satin Touch Blush in einem schönen Konturier- oder Bronzton. Hier ist die Farbabgabe richtig gut und daher besitze ich auch noch eine rötliche Farbe. Leider gibt es davon auch nur drei im Sortiment, da würde ich sonst noch mehrere von kaufen.

Limitiert war auch das Rival de Loop Young Blush Herz und davon bin ich auch sehr begeistert, da es einen tollen Schimmer hat. Generell bin ich sehr selten bei Rossmann unterwegs und weiß gar nicht was Rival de Loop sonst für Produkte hat. Das Standardsortiment habe ich mir noch nie näher angesehen. Gibt's da Empfehlungen?


Hier dann noch mal die Swatches, alle drei super gut pigmentiert und seidigweich.


Zu den Lippenstiften hat sich noch ein Schnelltrocknerlack von L'oréal gesellt, den ich gerne mal ausprobieren möchte. Er kommt mir so schön flüssig vor. Dazu dann der Leberwurstton aus der Catrice Neo Natured LE und mein abgenudelter Rockby aus der Matchpoint LE von 2013!!!

Die beiden Lip Butters sind super wenn ich an heißen Tagen eh wieder keine Lust auf Lippenstift habe und gerade nach dem Aqua Fitness habe ich immer sehr trockene Lippen. 


Der rote Lip Butter Ton gibt ganz leicht Farbe ab, der Rasberry Rose nicht. Dafür habe ich dann aber ja die anderen beiden Lippenstifte. Irgendwie sehr Catricelastig hier bei mir, aber gerade von Catrice habe ich auch die meisten Lippenstifte. 

So das war dann erst mal das Körbchen für die Woche, ich trödel noch etwas auf der Couch und dann muss ich bald los.

Habt ein schönes Wochenende und bis bald.

Eure Melanie 

Donnerstag, 3. August 2017

Schminkkörbchen Review

Hallo meine Lieben,
momentan geht ein erfrischender Schauer nieder, dabei war es heute gar nicht so brechend warm wie die anderen Tage. Es hielt sich eher verdeckt und schwül. Mal sehen wie viel Abkühlung hier so rum kommt. Bei solchen Temperaturen habe ich wenig Lust mich zu schminken, da ich schnell schwitze und nichts ekliger ist als wenn die Foundation wegläuft. Auch heute habe ich mich nachmittags erst mal abgeschminkt als ich nach Hause kam. Dadurch, dass mein Freund auch frei hat, unternehmen wir manchmal auch was und das ist manchmal ganz schön anstrengend. Der 8.Schwangerschaftsmonat ist schon mal nicht ganz ohne. Deswegen gibt es das Schminkkörbchen mal wieder erst am Donnerstag. 



Das Schminkkörbchen enthielt einen wahren Rotkracher in Form eines Lip Laquers von Astor, nicht nur die Farbe ist hierbei super, sondern auch das Tragegefühl, er trocknet nicht aus, sondern lässt die Lippen die gesamte Zeit geschmeidig ohne dabei hin und her zu rutschen.


Auf die Augen gab es ein gar nicht so spektakuläres Braungemisch, das aus alle drei Catrice Lidschatten und der Inglotpalette bestand. Am herausstechendsten wirkt hier Mr.Copper's Field, der einen schönen Glanz aufweist.


Auf die Wangen gab es dazu das Essence Wake up, Spring Blush und noch ein wenig von dem glitzernden aus der Palette. Aber so recht gefallen tut es mir nicht, da es einfach sehr trocken und krümelig ist und der Auftrag damit schwierig ist.


Mit Schrecken habe ich feststellen müssen keine richtige Foundation mehr zu haben, alle meine Vorräte sind tatsächlich aufgebraucht. Deswegen musste die moussartige Foundation von Manhattan aushelfen bis heute endlich eine Neue ankam.


Der zweite Look ähnelt dem ersten Blick sehr, rote Lippen, sanftes AMU.



Doch habe ich hier mehr die matten Nuancen aus der Inglotpalette verwendet und den rosanen Lidschatten auf dem ganzen Lid verteilt, dazu dann den Mauvton von Catrice und das dunkelbraun mit Mauveeinschlag aus der Inglotpalette. Ein sehr dezentes Alltagsmakeup, wie ich finde.


Auf den Wangen habe ich dann nur die kleine Essencepalette benutzt, was meine Kamera aber leider nie einfangen kann. Es wirkt nicht so kräftig wie zusammen mit dem Wake up, Spring Blush. 


Auf den Lippen ist es zwar auch rot geworden, aber auch hier etwas zurückhaltender und dunkler wie mit dem Astor. Vielleicht eher ein Herbstlook?

Mir gefällt der zweite Look daher auch sehr viel besser, denn bei dem ersten stechen sowohl Lippen als auch Augen sehr hervor und wirken beinahe ein wenig overdressed, oder was denkt ihr?

Morgenk gibt es dann das neue Körbchen und auch ganz bald einen riesigen Haul mit Kikoprodukten und anderen "Leckereien".

So nun gehen Emma und ich mit ihrem Hundekumpel spielen.

Liebe Grüße
eure Melanie

Mittwoch, 2. August 2017

Trend it up 112

Hallo meine Lieben,
und es mittwocht wieder xD. Und das bedeutet, dass es wieder lackierte Nägelchen für Lena gibt. Diese Woche hat sie sich hellgrün gewünscht, eine Herausforderung, denn das ist so absolut nicht meine Farbe. Deswegen musste ich auch erst mal die Drogerie nach einem geeigneten Kandidaten durchforsten. Hängengeblieben bin ich dann bei Trend it up, denn hier finde ich mit am meisten Auswahl, was jedwede Farbnuance angeht. 


So wurde ich auch bei den Minilacken fündig und habe mir die Nummer 112 für 1,25€ mitgenommen. Die Farbe ist erst im Frühling neu ins Sortiment gekommen und da passt sie auch hervorragend zu.


Bei dem Lack handelt es sich um ein reines Cremefinish und auch wenn ich zu Beginn daran gezweifelt habe, so deckt er doch streifenfrei in zwei Schichten.


Obendrüber gab es dann noch eine Schicht L'oréal Schnelltrockner und das war es dann auch schon.


Der Pinsel ist angenehm breit und es lässt sich gut damit lackieren, auch wenn das Fläschchen so klein ist. Mit 6ml ist immer noch genug drin, sodass ich ihn vielleicht aufbrauchen kann. Oder weitergeben, denn die Farbe ist wirklich gewöhnungsbedürftig.

Was meint ihr? Und welche Lacke reizen euch am neuen Trend it up Sortiment am meisten?

Liebe Grüße
eure Melanie